Gesundheitsschutz und Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz

Gesundheitsschutz und Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz

Eine umfassende arbeitsmedizinische Betreuung beginnt mit einem festen, dauerhaften Ansprechpartner. Neben allen gesetzlich
vorgeschriebenen Untersuchungen und den Untersuchungen nach den berufsgenossenschaftlichen Grundsätzen, stehen die Helios-
Arbeitsmediziner Unternehmen und deren Mitarbeitern als kompetente Ansprechpartner – auch auf dem kurzen Dienstweg – in allen Fragen des Gesundheitsschutzes und der Gesundheitsförderung zur Verfügung.

„Als Betriebsarzt nehmen wir uns die Zeit, Ihr Unternehmen bei Begehungen kennenzulernen. Ebenso unterstützen wir Sie bei der Erstellung von Gefährdungsbeurteilungen und der optimalen Arbeitsplatzgestaltung“, sagt Dr. Ivonne Hammer, Ärztliche Leiterin des arbeitsmedizinischen Instituts in Leipzig. Im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements kann die Beratung in Form von Vorträgen, Workshops und Gesundheitstagen zu Präventionsmaßnahmen stattfinden.

„So individuell wie Unternehmen sind auch unsere arbeitsmedizinischen Dienstleistungen. Wir schneidern unsere Maßnahmen passgenau auf die Bedürfnisse des Unternehmens zu“, ergänzt Frau Dr. Hammer. Neben Beratungen für Manager und Impfberatungen gibt es auch Seminare zur Stressbewältigung, zur Prävention von Suchterkrankungen sowie zu psychischen Belastungen wie z.B. Burnout und Mobbing. Im Rahmen von Arbeitsschutz-Ausschüssen oder Mitarbeiterschulungen werden medizinische Fragen und Sorgen des Unternehmens bearbeitet.

Enge regionale Kooperationen mit Fachärzten und weiteren Berufsgruppen der medizinischen Versorgung machen individuelle
Angebote wie „Betriebssport“ oder „Rückenschule für die Mittagspause“ ganz unkompliziert möglich.

Bei Interesse wenden Sie sich gern an Wir für Gesundheit oder direkt an Helios Arbeitsmedizin: www.helios-arbeitsmedizin.de

 

 

 

Arbeitgeber
Eingestellt von anja